Leistungen

Befundbesprechung, Aufklärung & Zweitmeinung

 

Krankheiten und Operationen können jeden von uns verunsichern. Da kommt öfters der Wunsch nach einer ausführlichen Beratung und zweiten Meinung auf.

 

Ich biete Ihnen eine ausführliche Befundbesprechung und Diskussion bezüglich Vorsorge, State-of-the-Art Behandlung und Nachsorge im Bereich Übergewicht, Sodbrennen (Refluxkrankheit), Brustkrebs, Darmkrebs und TCM Kräutertherapie & Akupunktur an.

Zusätzlich kann ich mit Ihnen den Einsatz einer ergänzenden TCM Kräutertherapie und Akupunktur

bezüglich Indikation und Sinnhaftigkeit erörtern.

 

Ordinationszeiten

Montag + Donnerstag: 14:30 - 18:00 Uhr

Termin nach telefonischer Vereinbarung

Refluxchirurgie

(Fundoplikatio, Hiatoplastik)

 

 

Sodbrennen und Reflux haben zwei Ursachen: ein undichter Schließmuskel der Speiseröhre und ein Zwerchfellbruch (Hiatushernie). Magensäure verätzt die Speiseröhre (Refluxösophagitis). Das kann letztendlich zu Krebs führen.

 

Bei der Reflux-Operation wird in Knopflochtechnik der obere Teil des Magens wie ein Schal um die Speiseröhre gelegt. Ein Zwerchfellbruch wird mit einer Naht oder einem Netz (Hiatoplastik) verschlossen.

 

TCM: Mit Akupunktur und Kräutertherapie lassen sich Schluckstörungen, Schmerzen, Übelkeit und Erbrechen direkt nach der Operation aber auch später vermindern.

 

Bruchchirurgie

(Hernienverschluß: TAPP, Lichtenstein, Sublay, IPOM)

 

 

Durch eine Bindegewebsschwäche entstehen Aussackungen des Gewebes (Hernie). Fettgewebe oder Darm können einklemmen und zu lebensbedrohlichen Darmverschlüssen (Ileus) sowie Darmnekrosen (abgestorbener Darm) führen.

 

Brüche der Leiste, der Bauchdecke, des Nabels und von Narben werden mit Nähten oder einem Netz verschlossen. Die Operation erfolgt, wenn möglich, in Knopflochtechnik.

 

TCM: Mit Akupunktur und Kräutertherapie lassen sich Schmerzen und Blutergüsse vermindern. Durch eine Stärkung des Bindegewebes läßt sich das Risiko einer wiederkehrenden Hernie (Rezidiv) reduzieren.

Gallenblasenchirurgie

(Cholezystektomie)

 

 

Die Gallenblase speichert die Galle, die in der Leber produziert wird. Häufig kommt es zu Ablagerungen von Sand oder Steinen, die zu schmerzhaften Gallekoliken und Entzündungen führen können.

 

In Knopflochtechnik wird die Gallenblase aus der Leber herausgelöst und entfernt. Nach der Operation brauchen sie keine lebenslange Diät zu halten.

 

TCM: Mit Akupunktur und Kräutertherapie lassen sich Schmerzen, Entzündungen, Übelkeit und Koliken in der Wartezeit auf die Operation sowie nach der Operation vermindern.

Krampfaderchirurgie

(Crossektomie, Venenstripping, Radiofrequenzablation)

 

 

Krampfadern des Beines entstehen durch eine Binde-gewebsschwäche der Venen. Die Krampfadern werden mit einem chirurgischen Führungsdraht herausgezogen oder mit einer Radiofrequenz-Sonde verödet.

 

TCM: Mit Akupunktur und Kräutertherapie lassen sich Schmerzen und Blutergüsse vermindern. Durch eine Stärkung des Bindegewebes läßt sich das Risiko von wiederkehrenden Krampfadern (Rezidiv) schmälern.

Hämorrhoidenchirurgie

(HAL-RAR, Milligan-Morgan)

 

 

Die Blutgefäße der Hämorrhoiden werden mittels Ultraschall gesucht und abgebunden, die Hämorrhoiden werden mit einer Naht nach innen gerafft (HAL-RAR). Man kann man Hämorrhoiden auch wegschneiden (Milligan-Morgan).

 

TCM: Mit Akupunktur und Kräutertherapie lassen sich Schmerzen und Nachblutungen vermindern. Durch eine Stärkung des Bindegewebes läßt sich das Risiko von wiederkehrenden Hämorrhoiden (Rezidiv) schmälern.

 

Magenspiegelung

(Gastroskopie)

 

 

Bei der Magenspiegelung wird ein beweglicher Schlauch mit einer Kamera über den Mund eingeführt.

 

Abgeklärt werden unklare Bauchbeschwerden (Schmerzen, Geschwüre, Blutarmut, Helicobacter pylori, Sodbrennen, Reflux, Gastritis, Speiseröhrenkrebs, Magenkrebs).

Die Untersuchung erfolgt auf Wunsch in Schlafnarkose.

 

TCM: Mit Begleit-Akupunktur kann man die Aufregung, den Würgereiz sowie die Schmerzen vermindern.

Darmspiegelung

(Coloskopie)

 

 

Bei der Darmspiegelung wird ein beweglicher Schlauch mit einer Kamera über den After eingeführt.

 

Abgeklärt werden unklare Bauchbeschwerden (Schmerzen, Blut im Stuhl, unklare Blutarmut / Anämie, Verstopfung, Entzündungen, Polypen, Darmaus-stülpungen, Darmkrebs). Die Untersuchung erfolgt auf Wunsch in Schlafnarkose.

 

TCM: Mit Begleit-Akupunktur kann man die Aufregung, das Blähgefühl sowie die Schmerzen vermindern.

Krebsnachsorge

Schwerpunkt: Brustkrebs, Darmkrebs

 

 

Eine lebenslange Nachsorge nach einer Krebs-Behandlung ist notwendig. Sie dient zur regelmäßigen Kontrolle der Blutwerte (Tumormarker, Blutarmut) und zur Vorbeugung und Früherkennung möglicher Krebsrückfälle (Rezidive).

 

TCM: Mit Akupunktur und Kräutertherapie lassen sich Beschwerden und Mangelprobleme (Haarausfall, Knochenschwund / Osteoporose, chronische Müdigkeit, Blutarmut / Anämie, Depression, etc.) gut behandeln.

TCM Gesundheits-Check & Immunstärkung

(Kräutertherapie, Akupunktur, 5-Elemente Ernährung)

 

 

Eine Abklärung mittels standardisierter TCM-Anamnese sowie Zungen- und Pulsdiagnostik kann vorsorglich ein Ungleichgewicht der Organsysteme aufdecken.

 

Mit Akupunktur, einer Ernährungsumstellung nach den

5 Elementen und einer ergänzenden Kräutertherapie können wir Erkrankungen vorbeugen und Lebensqualität steigern.

 

TCM: Als Begleitherapie bei Krebs kann man das Immunsystem stärken und Krebsrückfällen vorbeugen.

 

Copyright © 2018 Univ.-Prof. PD. Dr. Panhofer // All Rights Reserved // Impressum & Datenschutzerklärung